07.11.2019

Hausener SV 1962 - SV 1913 Erbach III  9:7

Erste Niederlage der „Dritten“ in der laufenden Saison. Beim spielstarken SV Hausen geriet der SVE in den Auftaktdoppeln gleich in Rückstand als nur Nguyen/Jung erfolgreich waren, während Kurzweil/Keshishzadeh und Sand/Seibert leer ausgingen. Diesem Rückstand lief man bis zum 7:9 hinterher. Da reichten die Gegenpunkte im Einzel durch Anh Tu Nguyen (1), Arpiar Keshishzadeh (1), Sebastian Seibert (1), Hans Jung (1) und Raimund Sand (2) nicht aus.

 

30.10.2019

TV 1893 Bärstadt - SV 1913 Erbach III 8:8

Ausgeglichene Partie: 1. Punktverlust für die „Dritte“. Die Punkte von Arpiar Keshishzadeh (2), Tobias Jasny (2), Otto Hanke (1) in den Einzeln sowie Kurzweil / Keshishzadeh (2) und Anh Tu Nguyen / Jasny (1) im Doppel reichten nicht zum Sieg.

 

SV 1913 Erbach III - TV 1904 Bermbach III 9:2

Punktesammler: Kurzweil (2), Nguyen (2), Keshishzadeh (1), S. Seibert (1), Kurzweil / Keshishzadeh (1), Seibert / Sand (1) und Nguyen / Jung (1)

 

SV 1913 Erbach - TUS Rauenthal  9:2

 

Klarer Sieg für den SVE dank Tim Kurzweil (2), Arpiar Keshishzadeh, Sebastian Seibert, Hans Jung, Raimund Sand, Otto Hanke in den Einzeln, sowie Kurzweil/Keshishzadeh, Hanke/Sand im Doppel. Für Rauenthal punkteten Thomas Vogel und Turrki/Körner.

 

SV 1913 Erbach III  - TG 1899 Oberjosbach IV   9:7

SV 1913 Erbach III - TV Hausen/Aar 1912      9:7

Innerhalb von 4 Tagen kam der SVE zu zwei umkämpften knappen Siegen und bleibt weiterhin ungeschlagen. Im Spiel gegen Oberjosbach waren Kurzweil, Keshishzadeh, Seibert, Jasny, T. Heinen und Hanke am Start. In der 2. Begegnung gegen den TV Hausen/Aar spielten Kurzweil, Nguyen, Keshishzadeh, Seibert, Jung und Jasny.

 

10.09.2019

SV 1913 Erbach 3 - TV Eibingen 2              9:5

 

Gelungener Start der Dritten in die Saison 2019/20 als Aufsteiger in die Kreisliga. Im Rheingau-Derby gegen den TV Eibingen 2 gelang ein umkämpfter 9:5-Sieg. Nach 2:1 Führung der Gäste in den Auftaktdoppeln zeigte sich der SVE in den Einzeln überlegen. Neben dem je zweimal erfolgreichen Sebastian Seibert, Reimund Sand und Hans Jung punkteten noch Arpiar Keshishzadeh, Tobias Jasny und das Spitzendoppel Kurzweil/Keshishzadeh.